Verhalten im Brandfall

Wir alle hoffen immer, dass es uns nicht trifft. Aber was, wenn es doch mal passiert? Was wenn es brennt?

Bei freiem Fluchtweg

  • Ganz wichtig Ruhe bewahren!
    Auch wenn es schwer fällt, aber Hektik bringt nichts.

  • In Sicherheit bringen und Ausbreitung des Rauchs verhindern
    Verlasse umgehend den Raum, in dem es brennt. Es entstehen sehr schnell hochgiftige Rauchgase. Bereits drei Atemzüge davon können tödlich sein. Deshalb musst du auch versuchen, die Ausbreitung des Rauchs zu verhindern: schließe die Tür zu dem Zimmer, in dem es brennt.

  • Warne andere und verlasse das Haus
    Warne dann alle, die sich in direkter Gefahr befinden wie z.B. Mitbewohner in der gleichen Wohnung und verlasse das Haus.

  • Notruf 112
    Wenn Du in Sicherheit bist: setze den Notruf 112 so schnell wie möglich ab! Warte dann vor dem Haus auf die Feuerwehr.

Wenn der Fluchtweg versperrt ist

  • Auch hier: Ruhe bewahren!

  • Versuche in einen rauchfreien Raum zu kommen

  • Von dort wählst du den Notruf 112

  • Wenn möglich versuche alle Stellen abzudichten, durch die Rauch in das Zimmer eindringen könnte wie zB Türspalte

  • Mach dich an einem Fenster bemerkbar! Die Feuerwehr wird dich über eine Leiter retten.

Sprich auch mit deinen Kindern über das richtige Verhalten im Brandfall

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden.
Akzeptieren

Brandschutzerziehung ist wichtig. Schon die Kleinen können und sollen lernen, wie man sich richtig verhält. Ohne ihnen Angst zu machen, sondern spielerisch und kindgerecht. Ihr könnt zum Beispiel gemeinsam den Animationsfilm vom Landesfeuerwehrverband Baden-Württemberg anschauen, über die Inhalte sprechen und dann zusammen üben, wie man einen Notruf absetzt (dabei aber bitte nicht wirklich die 112 anrufen).