Die Feuerwehr Eutingen im Gäu

Das ist die Feuerwehr Eutingen im Gäu mit Ihren 4 Abteilungen:

Die Feuerwehr Eutingen im Gäu gliedert sich aus den Abteilungen Eutingen, Göttelfingen, Rohrdorf und Weitingen. Umgangssprachlich spricht man auch von der Gesamtwehr, diese wird bei uns immer als Feuerwehr Eutingen im Gäu bezeichnet. Reden wir von der Feuerwehr Eutingen ist immer nur die Abteilung Eutingen gemeint.

Die Feuerwehr Eutingen im Gäu gliedert sich aus den Abteilungen Eutingen, Göttelfingen, Rohrdorf und Weitingen. Umgangssprachlich spricht man auch von der Gesamtwehr, diese wird bei uns immer als Feuerwehr Eutingen im Gäu bezeichnet. Reden wir von der Feuerwehr Eutingen ist immer nur die Abteilung Eutingen gemeint.

Die Feuerwehr Eutingen im Gäu besteht seit 1975. In dem Jahr kam zu den bereits 1971 zusammengeschlossenen Ortsteilen Eutingen, Göttelfingen und Rohrdorf auch Weitingen hinzu. Der Erste Feuerwehrkommandant war Romuald Seele aus Eutingen. Nach dessen plötzlichem Tod im Jahr 1990 folgte ihm sein damaliger Stellvertreter Albrecht Teufel aus Göttelfingen. Er übte dieses Amt 28 Jahre aus. 2018 wurde dann Tobias Plaz aus Eutingen zum neuen Feuerwehrkommandanten gewählt. Mit seinen Stellvertretern Thomas Renz aus Weitingen und Daniel Feinler aus Göttelfingen bilden sie das Führungsteam der Feuerwehr. Die drei arbeiten eng zusammen und ergänzen sich mit ihrem Wissen und Erfahrungen gut. So können gerade bei schwierigen Einsätzen bessere Entscheidungen getroffen werden.

Tobias Plaz

Der Kommandant
Feuerwehr Eutingen im Gäu –
Abteilung Eutingen

Thomas Renz

1. Stv. Kommandant
Feuerwehr Eutingen im Gäu –
Abteilung Weitingen

Daniel Feinler

2. Stv. Kommandant
Feuerwehr Eutingen im Gäu –
Abteilung Göttelfingen

Die vier Abteilungen arbeiten ortsteilübergreifend zum Wohle der Gesamtgemeinde eng zusammen. Zu den 12 Übungen, die jede Abteilung im Jahr durchführt, kommen noch vier gemeinsame Übungen mit allen vier Abteilungen, jeweils eine Hauptübung der vier Abteilungen sowie Übungen der spezialisierten Einheiten in den Abteilungen. Einmal im Jahr gibt es eine große Hauptübung mit allen vier Abteilungen wo die Kameraden die ganze Schlagkraft unter Beweis stellen. Mit der Einführung der digitalen Alarmierung im Jahr 2008 wurde auch eine neue Alarm- und Ausrückeordnung eingeführt. Diese neue Alarm- und Ausrückeordnung optimiert die zu alarmierenden Kameraden nach Tages- und Nachtzeit basierend auf dem Einsatzereignis. So kann zu jedem Schadensmaß gewährleistet werden dass immer die richtige Anzahl an Personen, Fahrzeugen und Spezialisten ausrückt.

Es gibt innerhalb der Feuerwehr Eutingen im Gäu acht Fachbereiche, die sich um viele Themen der Feuerwehr kümmern. Diese Fachbereiche entlasten die Führung und arbeiten ortsteilübergreifend an vielen neuen und innovativen Konzepten.

Die Feuerwehr Eutingen im Gäu verfügt über einen Truppmann/Truppführer Ausbilder sowie mehrere Atemschutzgeräteträger Ausbilder. Viele der aktiven Kameraden haben Ihre Grundausbildung in Eutingen absolviert. 10 Zugführer und 17 Gruppenführer bilden die Führungskräfte der Feuerwehr Eutingen im Gäu.

Eine gute und freundschaftliche Kameradschaft besteht auch zu vielen der benachbarten Feuerwehren. Gemeinsam mit den Feuerwehren Horb und Empfingen bilden wir die Führungsgruppe Empfingen – Eutingen – Horb.